MANHATTAN Cosmetics: #paywithapost 

MANHATTAN als First Mover: Der erste Beauty Shop, in dem man mit # bezahlt.

 

 
 

Think social! Act social!

Unser Ansatz: #paywithapost! Die Anforderungen: Schnell, unkompliziert und mit schmalem Budget eine aufmerksamkeitsstarke und reichweitensteigernde Aktion umsetzen. Und das im Rahmen der Fußball-WM in Brasilien.

Das gab es vorher noch nie: In Manhattans erstem #-Shop können alle Fans der Marke mit Posts bezahlen und erhalten dafür ein umfangreiches Produkt-Bundle. Die Kampagne wurde mit dem Hashtag #paywithapost gebrandet und über Manhattans eigene Social-Kanäle verbreitet. 

Der #-Shop wurde durch starkes Involvement von Blogs und Online-Magazinen gepusht und erreichte – trotz  Verzicht auf Paid Page Ads – überdurchschnittliche Reichweiten. Der erste #-Shop war in weniger als 15 Minuten ausverkauft!

 
 
 

Phase 1: sold out in > 15 Minuten

Rein durch organische Reichweite und redaktionelle Maßnahmen waren alle Bundles der ersten Phase innerhalb 15 Minuten ausverkauft. 

 
 

Phase 2: sold out in > 10 Minuten

Zur großen Freude aller Fans wurde die Aktion ein paar Tage später zur Feier des Siegs der Nationalmannschaft mit der gleichen Mechanik wiederholt. Ausverkauf binnen 10 Minuten.

 
 
 

Trendig topic - clever gespielt

Jeder der ausgewählten Social-Kanäle wurde individuell bespielt und betreut. Zwischen den Kanälen entstand dadurch ein smartes Cross-Linking. Pre-Posts vor Start der Aktion teaserten diese an, durch klassische PR und Blog PR wurde die Aufmerksamkeit angeheizt. Die bewusste Verknappung der Bundles steigerte die Lust der Fans mitzumachen. Mit ihrem starken viralen Charakter wurde die Aktion ein großer Erfolg und Manhattan wurde im Nu zum Talk of Town im Web. 

 
 
 

Fans: überdurchschnittliches Engagement

Im Social Web dreht sich alles um das Sharing unterhaltenden Contents. Bei dieser Aktion interagierten die Fans besonders intensiv und zeigten durch Likes, Kommentare und Sharings ein sehr hohes Engagement. Sie lieben die Aktion! Mit nur 5 Posts auf Facebook konnte ein Plus von über 8.000 Fans verzeichnet werden. Durch die über tausend Likes zu den Posts erreichte Manhattan quasi organisch mithilfe seiner bestehenden Fans viele neue Anhänger und wuchs im Stellenwert der Beauty-Liebhaberinnen mehr denn je. 

 
 
 
 
 
 

Blogs & Online Magazine: Influencer ansprechen

Die Zusammenarbeit mit Bloggern zahlte sich aus, um Awareness und Fanbase zu vergrößern. Bereits im Voraus wurden Blogger und Online-Magazine über die kommenden Aktionen informiert, um Ihre Leserinnen rechtzeitig informieren zu können. Über die Blogger konnte treffsicher die richtige Zielgruppe erreicht werden. Unmittelbar vor dem Event überschlugen sich die Mentions. 

 
 
 
 

Twitter: Manhattan als Trending Topic 

Die Erwähnungen von @manhattan_tweet und dem Hashtag #paywithapost dominierten – trotz heißer Phase der WM – die Trending Topics auf Twitter am ersten Aktionstag. 

 

 
 

Relevant creativity

Die Erfolgsstory der Kampagne in Zahlen: 

 

 

Auf Facebook: 

5 Tage, 5 Posts, 8.339 neue Fans, 1.101 Likes, 617 Kommentare, 126.904 Menschen erreicht

 

 

Auf Twitter: 

129 Faves, 49 Retweets, 598 neue Follower

 

 
 

Auf Instagram: 

1.310 Likes, 51 Kommentare, 892 neue Follower

 

Blog & Online Magazine Posts: 

230

 


 

 

Sie möchten gerne mehr über diese Kampagne und unsere Arbeit für MANHATTAN Cosmetics erfahren?

Treten Sie in Kontakt mit uns!